5 Tipps für die maximale Sicherheit Ihres VoIP-Telefons | Aircall Blog

Richtig schützen - 5 Tipps für die maximale Sicherheit Ihres VoIP-Telefons

sicherheit voip telefon
von
Victoria Guetter

Die VoIP-Telefonie ist auf dem Vormarsch und mit ihr Fragen nach der Sicherheit von VoIP-Telefonen. Die Lebenszeit von ISDN kommt zum Ende und Unternehmen stehen nun vor der entscheidenden Umstellung auf andere Übertragungswege. Doch für viele stellt sich die Frage, wie sie sich vor Hackerangriffen und Datendiebstahl schützen können und was der optimale Schutz für ihr Netzwerk ist. Denn die Privatsphäre und Sicherheit von Kundendaten wird mit neuen technologischen Entwicklungen immer wichtiger.

Datendiebstahl findet häufig über das Abhören von Telefonaten statt. Hierbei wird ein unverschlüsselter Anruf abgehört während dieser über Ihre Internetverbindung und Ihr Netzwerk übertragen wird. 

So gelangen Cyberkriminelle an Kundendaten wie Namen, Geburtsdaten, Kreditkartennummern und weitere Bankdaten. Ihr Netzwerk ist angreifbar, wenn Sie nicht die entscheidenden Schritte für die Sicherheit Ihres Unternehmens und Ihrer Kunden durchführen. 

 

Voice Security

 

Mit Aircall können Sie sorgenfrei auf die VoIP-Telefonie umsteigen, denn Anrufqualität, Verfügbarkeit und Sicherheit sind stets gewährleistet. Wir überwachen und optimieren unsere Plattform proaktiv und kontinuierlich. Unsere Cloud-Infrastruktur bietet dabei eine Überwachung 24/7 sowie ein automatisches Daten-Backup. Kommt es einmal zu Problemen in Ihrem Netzwerk, in der Infrastruktur oder mit Ihrem Headset, erhalten Benutzer und Administratoren innerhalb der Software umgehend eine Benachrichtigung. Zudem erfüllt Aircall alle Vorgaben der DSGVO. Daten werden in AWS-Rechenzentren verschlüsselt und gespeichert. Telefonate werden sicher aufgezeichnet. Dabei kann die Aufzeichnung jederzeit pausiert und wieder aufgenommen werden. 

 

Testversion 1 Monat lang umsonst
Sie arbeiten von Zuhause aus und sind auf der Suche nach einer zuverlässigen Lösung zum Telefonieren?

Wie funktionieren Voice Gateways?

 

Voice Gateways verbinden in der VoIP-Telefonie das Netzwerk mit der Außenwelt. Außerdem springen sie dann ein, wenn das primäre Telefonsystem keine Verbindung halten kann. So stellen Sie sicher, dass das Telefonat nicht abbricht und Sie problemlos telefonieren können, ohne Sicherheitslücken entstehen zu lassen. Um die ununterbrochene Verbindung zu gewährleisten, müssen Sie sicherstellen, dass sich das Gerät im Netzwerk an der richtigen Stelle befindet. 

Wenn das Voice Gateway den direkten Zugriff auf das Internet benötigt, muss es in einer Demilitarisierten Zone platziert werden. Demilitarisierte Zonen im Internet sind Netzwerke, die durch mehrere Firewalls von der Internetverbindung abgeschirmt werden.

Wenn Sie keine Verbindung zum Internet benötigen, kann das Gateway innerhalb des virtuellen LANs für VoIP eingesetzt werden. Virtuelle Netzwerke laufen auf der gleichen Hardware, sind jedoch voneinander getrennt. Dadurch kann die Sicherheit innerhalb des Netzwerkes verbessert werden. 

 

Sicherheitsmaßnahmen als Schutz vor Hackerangriffen und Datendiebstahl

Die Digitalisierung im Kundenservice und am Arbeitsplatz ist unübersehbar und unausweichlich. Mit dem Ende des analogen Zeitalters und ISDN wird auch die Telefonie digital. Kundenservices treten heute über E-Mails und Chats mit Ihren Kunden in Verbindung. Doch der Anruf im Kundencenter bleibt für viele der wichtigste Weg, Kontakt für eine Beratung aufzunehmen. Die Voice-Over-IP-Telefonie mit ihren zahlreichen Vorteilen ist ein wichtiger Standard in vielen Unternehmen. 

Doch mit allem, das neu ist, kommt auch die Sorge vor Fremdeingriffen und dem unerlaubten Zugriff auf sensible Daten. Die VoIP-Technologie ist nicht unsicher, jedoch bietet auch sie ausnutzbare Lücken, die zu Sicherheitsproblemen führen können. Insbesondere bei offenen WLAN-Verbindungen und Netzwerken mit vielen Nutzern, sollten Sie vorsichtig sein. Auch unerfahrene Hacker schaffen es, mit der richtigen Software, Ihre Telefonate abzuhören oder Daten zu stehlen. 

Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen mit den richtigen Maßnahmen vor Datendiebstahl, Hackerangriffen und davor, abgehört zu werden, schützen können.

5 Tipps für die maximale Sicherheit Ihres VoIP-Telefons

1. Nutzen Sie sichere Passwörter

Privat haben Sie diese Situation sicher schon erlebt: Sie müssen sich schnell ein neues Passwort überlegen und was kommt da am ehesten in den Sinn? Der Hochzeitstag, der Name der Kinder oder des Haustiers oder der Lieblingsfußballverein. Diese Passwörter sind leicht zu merken, doch leicht über Hacking-Programme zu entschlüsseln oder gar ohne Programm zu erraten. 

Insbesondere in Ihrer VoIP-Telefonie müssen Sie an die höchstmögliche Sicherheit des Unternehmens denken. Verwenden Sie starke und komplexe Passwörter, sonst bringen Ihnen sämtliche Verschlüsselungen des Netzwerkes nichts. Ein komplexes Passwort führt umgehend zu einem deutlich höheren Sicherheitsniveau. Am besten eignen sich generierte Passwörter aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Nutzen Sie auf keinen Fall Worte, die auch im Duden zu finden sind. So erreichen Sie einen sicheren Schutz vor Hackerangriffen. Diese nutzen beispielsweise Systeme, die Passwörter generieren und so versuchen, die Telefonanlage anzugreifen. 

Geben Sie außerdem nur den Personen Zugang, die diese wirklich brauchen. Entwickeln Sie dabei ein Berechtigungskonzept, das zwischen normalen Nutzern und Administratoren unterscheidet.  

2. Setzen Sie Kostenlimits fest

Definieren Sie Kostenlimits und sperren Sie beispielsweise internationale Anrufe, sofern diese für Ihr Unternehmen nicht wichtig sind. 

So können Sie sich effektiv gegen VoIP-Fraud schützen. Ist das Kostenlimit erreicht, können keine weiteren kostenpflichtigen Anrufe getätigt werden. Insbesondere betrügerische Anrufe ins Ausland können ansonsten teuer werden. 

3. Nutzen Sie Firewalls, die auf VoIP-Angriffsmethoden zugeschnitten sind

Die beste Maßnahme zum Schutz vor Bedrohungen wie Hackerangriffen, Datendiebstahl und davor abgehört zu werden, sind Firewalls. Sie sind eine der einfachsten Schutzmaßnahmen, die Sie treffen können, um die Sicherheit Ihres VoIP-Telefons zu garantieren. Außerdem sind sie einfach einzurichten. 

Aber wie funktionieren Firewalls? Firewalls sind Gatekeeper. Sie filtern aus dem Internet kommende Informationen, bevor sie in Ihre Software gelangen. Stuft die Firewall Daten als “verdächtig” ein, gelangen diese gar nicht erst in Ihr Netzwerk und können es so nicht beschädigen.

In den Firewall-Einstellungen werden außerdem IP-Adressen gesammelt. Tauchen bestimmte IP-Adressen innerhalb eines kurzen Zeitraums immer wieder auf, werden diese automatisch gesperrt. Sollen nur bestimmte Geräte Zugriff auf das Netzwerk erhalten? Dann können Sie diese in den Einstellungen festlegen. Der Zugriff ist somit umgehend für dem System fremde Geräte gesperrt. 

4. Verschlüsselung der Kommunikation durch SIP und SRTP

 

Daten im Web werden durch verschiedene Internetprotokolle übertragen – so auch VoIP-Telefonate. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Sprachdaten zu verschlüsseln. Nur so können Sie Informationen sicher kommunizieren, ohne Dritten den Zugang zu ermöglichen. 

Beim SRTP-Verfahren (Secure Real-Time Transport Protocol) werden gesamte Datenpakete zwischen einem VoIP-Telefon und dem VoIP-Provider verschlüsselt. Der Abhörende kann diese nicht entschlüsseln. 

Zum weiteren Schutz der Daten besteht die Möglichkeit der Übertragung der SIP-Datenpakete unter Verwendung des TLS-Protokolls (Transport Layer Security). So werden eingehende sowie ausgehende Anrufe vor dem Abhören gesichert.  

Außerdem können Sie ein Virtual Private Network (VPN) nutzen. Dieses bietet eine Art verschlüsselten Tunnel, über den Daten sicher übertragen und empfangen werden können.  Ohne diese Verschlüsselungen kann jeder mithören und nützliche Daten daraus ziehen. 

5. Software-Updates

Führen Sie regelmäßig Software-Updates durch. Router, Server und Endgeräte können Sicherheitslücken aufweisen, wenn hier veraltete Sicherheitseinstellungen vorliegen. Updates von Softwareversionen schließen diese Lücken und machen Ihr Netzwerk sicher.  

Nehmen Sie die genannten Sicherheitsmethoden ernst und gewährleisten so eine höchstmögliche Sicherheit in der IP-Telefonie für Ihr Unternehmen.

 

Mit Aircall risikofrei und sicher telefonieren

Planen auch Sie, mit Ihrem Unternehmen auf die All-IP-Telefonie umzusteigen? Mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen bietet Ihre Telefonie für Sie und Ihre Kunden kein Risiko. 

Aircall steht Ihnen bei allen wichtigen Schritten weg von ISDN in die digitale Zukunft der Telefonie zur Seite. Dazu gehört auch, dass wir Sie  bei der Einrichtung der gängigen Sicherheitsmethoden unterstützten.

Außerdem finden Sie bei uns die für Ihr Unternehmen optimale und sichere Lösung für die Kundenkommunikation. Die Vorteile der VoIP-Telefonie sind vielfältig. Erleben Sie Sprachqualität auf höchstem Niveau und behalten sie alle Ausgaben im Blick. Kostengünstig und mit zahlreichen Funktionen telefonieren – Aircall bietet Ihrem Unternehmen ein zuverlässiges Cloud-basiertes Telefonsystem. Kommt es doch einmal zu Problemen, helfen wir Ihnen im Handumdrehen. 

Die richtigen Sicherheitsmaßnahmen, kombiniert mit den Vorteilen von Aircall machen es zum besten Anbieter für VoIP-Telefonie in Deutschland. 

Glauben Sie nicht? Dann testen Sie Aircall jetzt 7 Tage lang umsonst!

Das Business Telefonsystem für moderne Teams